Deutsch
English
   

Zahnweitenberechnung

Normalmodul mn: [mm]
Zähnezahl z: [-]
Eingriffswinkel alfan-n: [°]
Profilverschiebungsfaktor x: [-]
Schrägungswinkel beta: [°] (als Dezimalzahl eingeben!)
Meßzähnezahl k: [-]
Zahnweite W [mm]: [mm]

Die berechnete Zahnweite W ist die Nullzahnweite des Zahnrades. Also die Zahnweite, bei der das Flankenspiel der Zahnräder null ist.

Achtung: Es kann sein, dass eine Messzähnezahl berechnet wird, bei der man die Zahnweite nicht zuverlässig messen kann!

Dann liegen die Messflächen entweder zu nah am Zahnkopf oder am Zahnfuss an. Insbesondere bei Passverzahnungen ist dies wegen der geringen Zahnhöhe häufig der Fall.

Bei Stirnzahnrädern wird die Zahnweite normalerweise nur ins Minus toleriert, da sonst ein Klemmen der Zahnräder auftreten kann.

Copyright Kautz Zahnradfabrik GmbH 2016

Berechnungsergebnisse ohne Gewähr. Die Verwendung der Berechnungs- ergebnisse erfolgt auf eigene Gefahr.

Skizze Zahnweitenmessung
Skizze Zahnweitenmessung
Zahnweitenmessung Tellerbügelmessschraube
Zahnweitenmessung mit Tellerbügelmessschraube
Zahnweitenmessung mit Digitalmessschieber (behelfsmäßig)
Zahnweitenmessung mit Digitalmessschieber (behelfsmäßig)

Bilder: Dirk Gräfe